Jahresbericht 2021 des Präsidiums (Kurzfassung)

Jahresbericht 2021

Liebe Mitglieder der Aquaria St. Gallen

Das Jahr 2021 wurde wiederum vom Coronavirus mitbestimmt. Deshalb war auch das Vereinsjahr von vielen Unsicherheiten geprägt und wir durften alle unsere «Flexibilität» ausbauen. Umso wichtiger war es, die punktuellen Freiheiten zu nutzen um das Vereinsleben trotzdem aktiv und dynamisch zu gestalten.
Der folgende Rückblick bildet diese Aktivitäten eindrücklich ab.

Die erste «schriftliche» Hauptversammlung

Die schriftliche Durchführung, kombiniert mit der Möglichkeit einer Online-Abstimmung, der geschäftlichen Traktanden wurde Ende Januar abgeschlossen. Alle Traktanden wurden ohne Gegenstimmen angenommen. Der Vorstand wie auch das Co-Präsidium wurde bestätigt. Die ausserordentliche Hauptversammlung im Mai musste leider abgesagt werden.
Somit finden die Ersatzwahlen für das Aktuariat und des Ersatzrevisors erst im Jahr 2022 statt. Wir hoffen uns dann zu einem gemütlichen Essen zu treffen.

Freitag, 12. Februar

Der Fisch-Kochkurs mit anschliessendem Essen wird auf nächstes Jahr verschoben.

Freitag, 26. Februar

Der Hock im Restaurant Adler, St. Georgen konnte auch nicht stattfinden.

Onlinevortrag am Freitag, 12. März

Röbi Guggenbühl präsentierte auf Zoom den sorgfältig zusammengestellten Vortrag über die Tätigkeiten und Ideen des SDAT. Fredi Waser hat alle Aus- und Weiterbildungskurse und weiteren Tätigkeiten des SDAT erfasst und Röbi Guggenbühl hat noch einige grundsätzliche Haltungsideen des SDAT zugefügt. Die Präsentation wurde an der Tierschutztagung des STS vom14. Sept. 2020 in Olten dargeboten. 

Nachts im Naturmuseum St. Gallen

Am 30. April trafen sich um 19:30 Uhr 15 gutgelaunte und gespannte Mitglieder vor dem Naturmuseum St. Gallen. Dr. Toni Bürgin führte uns «Nachts durchs Museum». Die Atmosphäre in einem Museum bei Nacht ist speziell. Mit Toni Bürgin’s Geschichten reisten wir vom Ursprung des Lebens bis in die Zukunft. Er führte uns eindrücklich durch die verschiedenen Ebenen des Museums und zeigte uns aus dem Archiv weitere wertvolle Sammlungsstücke.
Der sehr kurzweilige Abend war viel zu schnell vorbei und es ist sicher, dass weitere Besuche ins Naturmuseum folgen werden.

Dämmerungsspaziergang im Walter Zoo Gossau

Da die ausserordentliche Hauptversammlung auf Grund der behördlichen Massnahmen nicht durchgeführt werden konnte, entschied sich der Vorstand der Aquaria St. Gallen am Abend des 14. Mai eine würdige Ersatzveranstaltung zu organisieren. Nach einem gewittrig nassen Beginn, mit «BBB» (Bratwurst, Bürli, Bier), erwarteten uns drei versierte Tierpflegerinnen zu einem Dämmerungs-Spaziergang durch den Walter-Zoo in Gossau.

In zwei kleinen Gruppen zu je
10 Personen durften wir die Tiere beobachten. Da zu dieser Zeit keine Besucher mehr auf dem Gelände waren, wurden die Wildkatzen neugierig und kamen nahe an das Gehege.
Nebst den spannenden Informationen der Tierpfleger waren diese Begegnungen sehr eindrücklich.

Der Heissluftföhn – hilfreich für den praktischen Aquarianer

Flexibilität braucht es nicht nur in dieser herausfordernden Zeit, sondern auch beim Aquarienbau.
Der Heissluftföhn hilft dem Aquarianer in vielen Situationen, bei denen ein passendes Teil gerade nicht zur Hand ist, wie zum Beispiel individuelle 
Schlauchreduktionsstücke, Verbindung von Rohren unterschiedlicher Durchmesser, sichere Überlaufbögen zum Leeren oder Befüllen von Aquarien, Winkelrohre oder Winkelstücke, Pumpenauslassdüsen oder -erweiterungen usw.

Am Abend des 11. Juni wurde uns gezeigt, wie dabei praktisch vorgegangen werden kann; und es bestand die Möglichkeit, benötigte Utensilien gleich selbst herzustellen.
Der Vorstand dankt Michael Näf für die Organisation und Durchführung dieses lehrreichen Abends.

Junibummel am 19. Juni in den Schlangenzoo Eschlikon

Am Samstag um 14 Uhr traf sich eine grosse Schar Interessierter in Eschlikon. Im Schlangenzoo erwartete uns eine spannende Führung und Begegnung mit diesen aussergewöhnlichen Reptilien. Unter der fachkundigen Leitung von Hilde Villars erfuhren wir viel Neues und Spannendes über diese Tiere. Einige liessen es sich nicht nehmen, die Tiere zu spüren. Anschliessend wurde bei der Waldhütte zwanglos gebrätelt. Dank den runden Geburtstagen von Röbi Guggenbühl und Gyula Varga konnten nebst den Grilladen auch noch ein feines Dessert und guter Wein genossen werden. Besten Dank den beiden Spendern. 




Dankesessen am Freitag, 13. August

Das traditionelle Helferessen wurde dieses Jahr auf ein Dankesessen für alle Mitglieder des Vereins ausgeweitet. Im Rest. Kantonsgrenze durften über 30 Personen ein herrliches Nachtessen vom Grill geniessen. Dank des sommerlichen Wetters war es richtig «höckig» und alle genossen es, zwanglos zu plaudern.



Hock mit Freibier

Am Freitag, 27. August traf sich eine kleinere Gruppe des Vereins zum Hock im Rest. Adler in St. Georgen. Nebst Informationen aus dem Vorstand fand auch ein reger Austausch über die anstehenden Veranstaltungen des Vereins statt.

Freitag, 10. September 2021, Vortrag mit Dr. Helmut Wedekind/DE
Biologische Grundlagen und neue Erkenntnisse zur Filtertechnik
 

Im Vortrag zur Filterung und Wasseraufbereitung in der Aquaristik gab am 10. September der Referent Dr. Helmut Wedekind zunächst einen Überblick zu Grundlagen der Nährstoffeinträge und zum Stoffwechsel von Fischen. Neben der Darstellung der in der Aquaristik üblichen Filtertechniken wurden weitergehende Möglichkeiten der Wasserreinigung aus der Aquakultur vorgestellt und Bezug auf Zuchtanlagen für Zierfische genommen. Insbesondere wurde der aus den Futtermitteln stammende Anteil an Stickstoffverbindungen und deren Abbau bzw. Reduzierung thematisiert.

Sonntag, 24. Oktober 2021
Internationales SDAT Aquaristik-Symposium im Naturmuseum St. Gallen

Am 24. Oktober 2021 feierte der SDAT mit einem Jahr Verspätung sein 20-Jahr-Jubiläum. Dabei standen Vorträge von Hans Georg Evers, Frank Schäfer und Heinz Büscher im Zentrum. Abgerundet wurde die Vortragsreihe durch eine kurze Übersicht von Arterhaltungsprojekten. In der internationalen Ausstellung waren 12 Aquarien aus Vereinen der Schweiz und dem benachbarten Ausland zu bewundern. Ein ausführlicher Bericht finden Sie >hier

 Sonntag, 31. Oktober 2021
45. Aquarienfisch- und Pflanzenbörse im Riethüsli St. Gallen 

Endlich konnte nach einem Jahr Unterbruch, ausnahmsweise am Sonntag, wieder eine richtige Börse durchgeführt werden. Dieses Jahr wurden von den 20 Züchtern rund 80 unterschiedliche Arten Aquarien-Zierfische und –Pflanzen angeboten. Unter den Angeboten gibt es immer wieder Spezialitäten wie zum Beispiel L-Welse, Skalare oder Garnelen.
Für eine gute Stimmung unter den Züchtern sorgte ein bewährtes Team von Helferinnen und Helfern, die für den reibungslosen Ablauf unter erschwerten Bedingungen besorgt waren.
Herzlichen Dank für den erfolgreichen Tag.

Freitag, 29. November 2021
Hock im Rest. Adler St. Georgen

Leider trafen sich nur wenige Mitglieder am Hock. Trotzdem wurde eifrig über die allgemeine Aquaristik diskutiert und Erfahrungen ausgetauscht.

Donnerstag, 9. Dezember 2021
Chlaus-Hock mit offener Vorstandssitzung

Zum letzten Anlass in diesem Jahr konnten sich die Mitglieder an «Erdnüssli und Manderinli»» erfreuen. Dabei wurde das nächste Vereinsjahr besprochen und Vorschläge gesammelt. Es wurde beschlossen, dass die Hauptversammlung im Jahr 2022 aus Rücksicht auf die schwierige Covid-Situation auf den Freitag, 6. Mai 2022 verlegt wird. Damit das Jahresprogramm im Vereinsheft publiziert werden kann, werden die Mitglieder per Mail zur Stellungnahme aufgefordert.

Was sonst noch erwähnenswert ist

Im vergangenen Vereinsjahr traf sich der Vorstand zu vier konstruktiven Sitzungen. Die Zusammenarbeit im Vorstand ist sehr engagiert und lobenswert. Wir sind froh, ein solch gutes Team an unserer Seite zu haben. Der persönliche Aufwand für den Verein war dieses Jahr besonders herausfordernd. Deshalb geht an Euch ein spezieller Dank. Wir wünschen uns alle ein neues Jahr, dass eine bessere Zukunft bringt und wir hoffnungsvolle Perspektiven sehen.
Packen wir es an! Wir freuen uns auf die nächsten persönlichen Begegnungen.

Bleibt wie Ihr seid, aber vor allem gesund!

Das Präsidium
Käthi und Christoph Wüthrich-Höhener