Aktuelles

11. September 2020

Vortrag mit Röbi Guggenbühl zum Thema:

Wer mit Wem? - So macht Vergesellschaftung Spass

Die gut 35'000 bekannten Fischarten machen zusammen mehr als 50% aller Wirbltiere der Erde aus. Rund die Hälfte der Fischarten lebt im Süsswasser. Man  muss genau hinschauen, welche Fische im Aquariun gemeinsam gehalten werde können. Wasser, Aquarieneinrichtung und Futter müssen für alle zusagen.

Warum Vergesellschaftung?

Fische sind intelligente, sensible Wirbeltiere und haben artspezifische Lebensraumansprüche.

Fische sind erstaunliche Wesen. Sie sind schmerzempfindlich und stressanfällig. Sie verfügen über aussergewöhnlich empfindsame Sinnesorgane und zeigen kognitive Leistungen, die Ihnen kaum jemand zutrauen würde.
Zitat: Dr. Samuel Furrer, (2020), Schweizer Tierschutz STS

Intelligente Lebewesen brauchen Anregungen. Daher werden heute allgemein in der Tierhaltung in Zoos nach Möglichkeit mehrere Arten gemeinsam gepflegt.








Aktuelle Bildergalerien >hier

 Infos und
 Anmeldung zur
 Börse 2020 > hier

 

Infolge der aktuellen Situation werden die Veranstaltungen gemäss den Vorschriften des Bundes durchgeführt. Abstands- und Hygieneregeln sind einzuhalten. Bei Veranstaltungen wird eine Präsenzliste geführt.
Dem Vorstand ist es ein Anliegen, dass der Verein die Massnahmen des Bundes unterstützt und einhält.
Wir danken Ihnen für d
as Verständnis.
Bleiben Sie gesund!


 

Jahresbericht 2019 des Präsidiums > hier




166460